Landesverband Pferdesport Sachsen e.V. - Montag, 20. November 2017
Druckversion der Seite: Detailanzeige
URL: pferdesport-sachsen.de/12.html

Freitag, 25. August 17 um 11:18

Silber für Steffen Zeibig bei Para-EM

 

Nach einem gemeinsamen Trainingslager in Luhmühlen, sind die deutschen Para-Dressurreiter und mit ihnen der Sachse Steffen Zeibig mit seiner Stute Feel Good, gut im schwedischen Göteborg angekommen um dort vom 20. bis 23. August bei den Wettkämpfen der Europameisterschaft der Para-Dressurreiter an den Start zu gehen.

Als erste Disziplin hatten die deutschen Para-Pferde am Samstag den Vet-Check der Multi-EM mit Para, Dressur, Springen und Fahren erfolgreich passiert. Nach dem neuen Modus stand am Montag bereits die Entscheidung in der Einzelwertung an. Dieser Auftakt brachte dem deutschen Team zwei Silbermedaillen. Leider keine davon für das sächsische Paar das mehr als knapp auf Platz vier in der Wertung des Grade III landete.

Am Dienstag dann die Entscheidung um die Mannschaftsmedaillen in der Teamwertung gefallen. Erstmals wurden diese innerhalb nur einer Prüfung vergeben. Das deutsche Team mit Alina Rosenberg und Nea's Daboun, Claudia Schmidt mit Romeo Royal, Elke Philipp mit Regaliz und dem sächsischen Paar Steffen Zeibig mit Feel Good kam, trotz Steffens perfekten Rittes, den er selbst als Besten seiner Saison 2017 betitelte, auf Platz vier. Die deutschen Para-Reiter blieben damit seit zehn Jahren ohne Platz auf dem Treppchen. Neue und alte Europameister sind die seit 1996 ungeschlagenen Briten. Das dänische Team sicherte sich die Silbermedaille, für die niederländische Equipe gab es Bronze.

Am Mittwoch stand mit der Kür auch die letzte Chance auf eine EM-Medaille in den fünf Behinderten-Grades an. Alle vier deutschen Reiter gingen an den Start. In der Parade-Disziplin von Steffen und Feel Good zeigte das sächsische Paar eine tolle Kür mit vielen Schwierigkeiten, die mit 76,173 % und letztendlich mit der Silbermedaille im Grade III belohnt wurde.

Wir gratulieren Steffen ganz ganz herzlich und wünschen ihm eine gute Rückreise zu seiner Familie, wo die am vergangenen Donnerstag geborene Tochter Tilda auf ihn wartet.