Sie befinden sich hier:  Aktuelles
Montag, 20. März 17 um 10:04

Deutsche Meisterschaft der Landesverbände

Von: K.-H. Lange

Bei der beim Löwen Classics in Braunschweig ausgetragenen Deutschen Landesmeisterschaft der Landesverbände hatte sich das sächsische Team den Einzug in den zweiten Umlauf als Ziel gesetzt. Es sollte aber nicht sein. Nach zwei Abwürfen von Michael Kölz/Cornetto, einem Abwurf von Philipp Schober/Cicero's Isaura und einer fehlerfreien Runde von Matthias Lucas/Jamaica Sun wurde der 14. Platz von 16 Mannschaften belegt. Im Mittelfeld lag das Feld eng beieinander, auch bei einem Abwurf weniger wäre aufgrund der schlechteren Zeit der Einzug in den zweiten Umlauf nicht geschafft worden. Beim Sieg von Westfalen vor Hannover I und II wurden Sachsen-Anhalt Vierter, Berlin-Brandenburg Siebenter und Mecklenburg-Vorpommern 15. Thüringen war nicht am Start.

Mit Platz Drei durch Matthias Lucas waren die sächsischen Farben wenigstens bei der Siegerehrung der Einzelwertung vertreten. Hier fehlten 1,01 s am Sieg. In der Einlaufprüfung platzierten sich beide auf dem zehnten Platz.