Sie befinden sich hier:  Aktuelles
Dienstag, 27. November 18 um 09:16

Springturnier in Leszno

Von: K.-H. Lange

Beim Weltcupturnier der Zentraleuropaliga, Gruppe Nord vom 23. bis 25. November im polnischen Leszno waren auch vier Sachsen mit am Start. Sie kamen mit neun Platzierungen nach Hause. In der Hauptprüfung, dem Weltcupspringen und Großen Preis hatte sie aber das Glück verlassen, Michael Kölz und Philipp Schober gaben nach Fehlern auf.

Erfolgreichster Reiter war wieder einmal Michael Kölz. Obwohl er mit Cicero's Isaura im ersten Weltranglistenspringen das Stechen erreichte, gab es "nur" Weltranglistenpunkte als 2. Reserve. Beide wurden zum Abschluß Dritter im Finale der mittleren Tour. Im ersten Springen der Big Tour konnte er mit Dubai den zweiten Platz belegen. Zwei Plätze hinter ihm kam Florian König mit Soraja von der Mühle in die Platzierung.

Beste Platzierung von Marvin Jüngel war ein vierter Platz mit Chica Tania in der mittleren Tour.