Sie befinden sich hier:  Aktuelles
Mittwoch, 14. August 19 um 08:11

Pita Schmid wird zweifache Sächsische Meisterin in Langenstriegis

Von: K.-H. Lange

Bei den Sächsischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit der Ponyreiter und der AK U18 der Junioren in Langenstriegis räumte Pita Schmid vom Gastgeber richtig ab. Sie konnte nicht nur zwei Schärpen als Landesmeister in Empfang nehmen, sondern auch noch eine als Kreismeister.

 

Die Meisterschaften wurden jeweils im Rahmen einer offen ausgeschriebenen Vielseitigkeitsprüfung Kl. A entschieden. Auch diese wurde von Pita Schmid dominiert. Mit dem altbewährten FST Golden Joy ging sie in der Dressur in Führung und gab diese bis zum Schluss nicht mehr ab. Für die Meisterschaft hieß dies die Goldmedaille in der Juniorenkonkurrenz. Mit einer Nullrunde im Springparcours sicherte sich Hilke Hetmank aus Panschwitz-Kuckau die Silbermedaille. Sie konnte damit Paulina Borowitza aus Panitzsch mit Lowinsky auf den Bronzerang der U18-Reiter verweisen, die mit 5 FP aus dem Springparcours kam und damit sogar noch aus der Platzierung fiel.

 

In der Sächsischen Meisterschaft Pony Vielseitigkeit ritt Pita Schmid mit Sietlands Catrina als Gesamtdritte der Vielseitigkeit einen noch klareren Sieg heraus. Das Paar brachte ihr Dressurergebnis ins Ziel. Um Silber und Bronze kämpften zwei Reiterinnen aus Lauterbach. Silber holte schließlich Cecile Rother mit Wiesenhofs Maresciallo vor Clara Aurich mit Wiesenguts Tamikka.