Sie befinden sich hier:  Aktuelles
Montag, 27. Mai 19 um 10:02

Michael Kölz in der Riders-Tour platziert

Von: K.-H. Lange

Einen starken Auftritt legte der Leisniger Michael Kölz beim CSI3* vom

24. bis 26.5. in Redefin hin. Insgesamt holte er bei diesem hochkarätig besetzten Turnier acht Platzierungen. Dabei lief nicht einmal alles nach Maß.

Im mit 75.000 € dotierten Großen Preis (1,60 m), in dem es nicht nur um
Weltranglistenpunkte ging sondern auch um die prestigeträchtige
Riderstour, qualifizierte er sich mit DSP Anpowikapi für das Stechen.
Hier war er flott unterwegs, die Zeit hätte zum zweiten Platz gereicht.
Am letztem Sprung fiel aber eine Stange. Damit wurde er aber trotzdem
noch hervorragender Siebenter. Am Tag zuvor, in der Qualifikation zum
Großen Preis und der Riders Tour, hatten beide schon mit einem Abwurf
den 13. Platz belegte und weitere Weltranglistenpunkte geholt.

Der Sonntag lief nahezu optimal, bei vier Starts ritt er dreimal in die
Platzierung. In der Youngster Tour belegte er mit Lot of Scope nach
einem siebenten und einem sechsten Platz im Finale (1,40 m) den vierten
Platz. Im Finale der mittleren Tour (1,45 m) verpasste er mit Cicero`s
Isaura die Platzierung nur knapp um vier Plätze. Zuvor waren beide schon
einmal Zweiter in der kleinen Tour geworden. Krönender Abschluss war dann
nach dem Großen Preis das Finale der kleinen Tour. Hier ritt er Dubai,
mit dem er schon einmal Zweiter in der mittleren Tour war. Mit über 1 s
Vorsprung in der 2. Phase konnte ihm keiner das Wasser reichen.