Sie befinden sich hier:  Aktuelles
Montag, 09. März 20 um 10:32

Sachsen Platz neun bei DM der Landesverbände in Braunschweig

Von: K.-H. Lange

Licht und Schatten gab es für die sächsischen Springreiter beim Deutschen Hallenchampionat der Springreiter und bei der Deutschen Meisterschaft der Landesverbände vom 5. bis 8. März in Braunschweig.

 

Beim Deutschen Hallenchampionat der Springreiter auf S**- und S***-Niveaus belegten Manuel Prause aus Löbnitz mit Cadillac und Matthias Lucas vom RSC an der Leuba mit Armand de Corcy die Plätze 16 und 18. Beide hatte in der ersten Wertung zu viel Boden eingebüßt. In der 2 Wertung kam Manuel Prause mit einen Abwurf zu seiner ersten S***-Platzierung seiner Karriere.

 

In der Deutschen Meisterschaft der Landesverbände mit zwei S*-Springen hatte das sächsische Team einen nahezu optimalen Start. Mit nur einem Strafpunkt für Zeitüberschreidung schafften Matthias Lucas mit Chianti d'St. Emilion, Marvin Jüngel aus Rothenburg mit Balou's Erbin und Manuel Prause mit Cadillac den Einzug in die zweite Runde als Vierte von 15 Mannschaften sicher. Hier konnte leider nur der Youngster Manuel Jüngel seine Leistung aus dem ersten Springen wiederholen. Im Endklassement belegte Sachsen den neunten Platz.