Sie befinden sich hier:  Aktuelles
Montag, 30. Juni 08 um 12:05

Steffen Werzner Siebenter bei Deutscher Meisterschaft Einspänner

 

Verheißungsvoll begannen für die sächsischen Teilnehmer die Deutschen Meisterschaften der Einspänner in Greven-Bockholt. Die beiden Moritzburger Dirk Hofmann mit Lord Brown II und Steffen Werzner mit Carino belegten nach der Dressur die Plätze Fünf und Zehn. Der Sieg ging an den großen Favoriten Christoph Dieker aus Gescher mit dem Sachsen Elmor.

Dieser gewann auch die Geländefahrt, in der Steffen Werzner Dritter und Robert Horn aus Taubenheim mit Elko-H Sechster wurde. Dirk Hofmann sicherte sich als 14. seine gute Ausgangsposition.

Im abschließenden Hindernisfahren wurde das Feld noch einmal durcheinander gewürfelt. Großer Verlierer war der Spitzenreiter Christoph Dieker. Er zeigte Nerven und fiel auf den vierten Platz (1., 1., 22.) zurück. Neuer Meister wurde Thorsten Zarembowicz aus dem Fahrtstall Freund mit Jonathan (2., 5., 4.) vor Dieter Lauterbach aus Dillenburg mit Rheinprincess (6., 2., 1.) und Titelverteidiger und Mannschaftsweltmeister der Zweispänner Klaus Tebbe aus Neuenkirchen mit Weltano (6., 7., 2.).

Steffen Werzner wurde schließlich in der Deutschen Meisterschaft Siebenter, Dirk Hofmann Elfter und leider erste Reserve. Nicht einmal ein Punkt fehlte an der Platzierung. Mario Zahn aus Langenbernsdorf wurde mit Madonna 16., Robert Horn 21. Die beiden anderen genannten sächsischen Fahrer traten aus verschiedenen Gründen nicht an.

KHL