Sie befinden sich hier:  Aktuelles
Dienstag, 31. Juli 18 um 14:30

Sächsische Teams beim BuNaChampionat Vielseitigkeit

Von: S. Krönert

Beim diesjährigen Bundesnachwuchschampionat Vielseitigkeit (uvex-Trophy) – Pferde als auch Ponys am 27. bis 29. Juli in Warendorf konnte der Landesverband Pferdesport Sachsen je eine .Mannschaft entsenden.

In dem kombinierten Wettkampf aus Dressur, Stilspringen, Stilgeländeritt, Vormustern und Theorie, traditionell durchgeführt auf der Anlage des DOKR-Bundesleistungszentrum in Warendorf gingen insgesamt vier sächsische Reiter-Pferd- und drei Reiter-Pony-Paare an den Start.

 

Im Feld der neun Mannschaften und 66 teils schon DJM erfahren Starter der uvex-Trophy Pferde hatten es die sächsische Reiter und Pferde nicht immer einfach. Im hochkarätigen Starterfeld wurden ihre Leistungen teilweise eher verhalten bewertet. Mit insgesamt 303,5 Punkten erritten sie als Team Platz neun und stellen in der Einzelwertung Rang 33 - Leonie Baumert mit Quaitano, Rang 55 - Josepha Fischer mit Sky Minervo, Rang 56 - Lilly Kretschmer mit Last Minute sowie Annika Schubert und Campari Rang 65.

 

Bei der uvex-Trophy Ponys war das Feld der 35 Reiter-Pony-Paare und sieben Mannschaften ähnlich hochkarätig besetzt wie bei den Pferden. Das sächsische Team mit Josepha Fischer und Bell a Bon, Nadja Kauffmann mit Schoensgreen Haifa sowie Constanze Westram mit Charlie präsentierte sich gut und erritt mit 266,9 Punkten Platz sechs.

In der Einzelwertung belegten sie die sächsischen Paare die Ränge 15, 24 und 28.

 

Der Sächsische Landesverband war der einzige ostdeutsche Verband der Mannschaften zu den Finals der uvex-Trophy entsenden konnte. Die Verbände BBG, MEV und SAN stellten lediglich Einzelreiter, wobei BBG dies mit der in Sachsen beheimateten Magdalena Steinle tat.

 

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in 09/2018 von PFERDE in Sachsen und Thüringen.