Sie befinden sich hier:  Aktuelles
Montag, 10. September 18 um 12:24

Zwei Top Ten Platzierungen bei Deutscher Jugendmeisterschaft

Von: K.-H. Lange

Vergangenes Wochenende fanden auf dem ehemaligen Olympiagelände in

München Riem die Deutschen Nachwuchsmeisterschaften Dressur, Springen

und Voltigierer statt.

Für die beste Leistung aus sächsischer Sicht sorgte dabei Teresa Häsler
aus Seifersdorf mit Quinto. Die 12-j. platzierte sich in allen drei
Wertungsprüfungen im Springen der Children und belegte einen
hervorragenden vierten Platz bei 33 Startern. Über den Erwartungen blieb
auch das Juniorteam I Schenkenberg im Voltigieren mit Peter Wagner als
Longenführer mit einem nicht erwarteten siebenten Platz. Nur 0,061 P.
fehlten an Platz Sechs.
Nach Platz 9 in der ersten Wertung der Jungen Reiter Springen unter 46
Startern verfehlte Annika Ebert aus Plohn mit Chacco Blue als 24. das
Finale um einen Platz. Laura Schoechert aus Hohburg wurde 40. In der
Dressur dieser Altersklasse wurde Maike Kettwig aus Moritzburg mit
Comediant 32. von 35 Startern. Das mehr drin war zeigte ihr 27. Platz in
der 1. Wertung. Im Feld der 37 Dressurreiter der Junioren konnte Alina
Schneider aus Schwarzbach mit DSP First Kiss, einem der jüngsten Pferde
der Konkurrenz, mit Platz 17. in der 2. Wertung glänzen. Insgesamt wurde
sie 23. Das größte Feld gab es mit 58 Startern bei den Junioren im
Springen. Als 33. fehlten Marvin Jüngel aus Rothenburg mit Balou`s Erbin
nur vier Plätze am Einzug ins Finale. Svenja Katharina Arndt aus Görlitz
wurde mit Lenzmond 41.
In den Prüfungen des Bundesnachwuchschampionates belegte Linda Kaiser 
aus Wernsdorf mit Betty Barclay die Plätze 19 und 13 unter 23 Startern.