Sie befinden sich hier:  Ausbildung

Ausbildungsbetrieb des Jahres wird gesucht!

Bereits zum vierten Mal ruft die Bundesvereinigung der Berufsreiter (BBR) auf: Bewerben Sie sich als „Ausbildungsbetrieb des Jahres“!
Mit dieser erfolgreichen Initiative können Sie auf die hohe und vielseitige Ausbilder-Qualität Ihres Betriebes aufmerksam machen.

Egal ob Sie eine Bewerbung einreichen als Inhaber, Betriebs- oder Ausbildungsleiter oder ob Ihre Auszubildenden die Initiative ergreifen
und die Bewerbungsunterlagen ausfüllen – lassen Sie sich diese Chance nicht entgehen!

Ziel dieser 2016 von der BBR ins Leben gerufenen Initiative ist es, vorbildliche Ausbildungsbetriebe in der öffentlichen Wahrnehmung
herauszustellen und damit angehenden Auszubildenden und deren Eltern eine Hilfestellung bei der Suche nach dem für sie passenden
Ausbildungsbetrieb zu geben. Dafür wurde ein Fragebogen entwickelt, in dem die Bewerber darlegen können, wie die Pferdewirt-Ausbildung
auf ihrem Hof betrieben wird. Wie transparent ist die Ausbildung, welche Fortbildungen werden angeboten, wie wird im Hinblick auf
Betriebsabläufe kommuniziert, wie werden Auszubildende gefördert, wie wird die Qualität der Ausbildung geprüft?
Bewerben können sich Betriebe aller fünf Fachrichtungen, Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2019.

Jedes Jahr haben die Bewerbungen für diese Auszeichnung zugenommen, zuletzt waren es über 30 Betriebe bundesweit, die sich der Konkurrenz
gestellt haben. Eine mehrköpfige Jury prüft die Bewerbungen und besucht die enger in die Wahl kommenden Betriebe. Der Siegerbetrieb wird auf
dem Bundesberufsreitertag 2020 ausgezeichnet und im Verbandsorgan St. GEORG ausführlich vorgestellt, auch die beiden weiteren Finalbetriebe
finden Erwähnung.

Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Homepage des BBR unter www.berufsreiter.com , die Geschäftsstelle der BBR beantwortet Ihnen auch gern alle Fragen rund um den „Ausbildungsbetrieb des Jahres“ unter                Tel.: 05423/9516606.

 

Ausbildungs-Prüfungs-Ordnung (APO)

 

Die Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO) dient der einheitlichen Ausbildung und Prüfung im Reiten, Fahren und Voltigieren sowie in der Pferdezucht und Haltung. Die APO ist ein Regelwerk, das für alle Pferdesportler, Ausbilder, Verantwortliche der Vereins- und Betriebsführung, Turnierfachleute sowie für weitere mit der Ausbildung befassten Personenkreise, verbindlich ist.

Die APO hat ihre Gültigkeit im gesamten Bereich der Bundesrepublik Deutschland und wird von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) verfasst und herausgegeben.

Wesentliche Inhalte, die in der APO geregelt sind, befassen sich u.a. mit:

Die Regelungen der Ausbildungs- und Prüfungsordnung werden in einigen Sachgebieten (z.B. FN- Kennzeichnung, Trainerausbildung, Abzeichen etc.) durch Merkblätter, die im einzelnen die Durchführungsbestimmungen enthalten, ergänzt. Dieser Merkblätter gelten ebenfalls als Bestandteil der APO.

Alle vier bzw. sechs Jahre findet eine Überarbeitung der APO statt. Für die Überarbeitung sind Expertengruppen sowie die Delegierten der FN verantwortlich.