Allgemeine Jugendarbeit

Allgemeine Jugendarbeit im Pferdesport umfasst sämtliche Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Vereinslebens, die der Integration, Kooperation und Persönlichkeitsentwicklung, Mitwirkung und Selbstbestimmung von Jugendlichen dienen.

Allgemeine Jugendarbeit im Pferdesport ist von der rein sportlichen Förderung bzw. dem Leistungssport abzugrenzen, hat aber stets einen Bezug zu allen Facetten des Pferdesports.

Ziele der Allgemeinen Jugendarbeit

  • Stärkung der Position der Jugend im Verein: eine aktive Jugend stärkt ihrerseits den Verein und ist das Potenzial der Zukunft
  • Vermittlung einer möglichst vielseitigen Persönlichkeitsbildung, Teamfähigkeit, Toleranz und soziales Miteinander, Gleichstellung von Jugendlichen mit und ohne eigenem Pferd
  • Integration von Nichtpferdesportlern / Nichtmitgliedern ins Vereinsleben
  • Vergrößerung des Jungenanteils im Pferdsport durch spezielle Projekte und/oder Angebote nur für Mädchen
  • Integration von Jugendlichen und Kindern, die aufgrund ihrer sozialen Lebenssituation nur schwer einen Zugang zum Pferd und zur Gemeinschaft finden
  • Vermittlung von Freude am Pferd
  • Förderung des Wir-Gefühls im Verein

Allgemeine Jugendarbeit

  • gehört zu den verantwortungsvollen Aufgaben eines jeden Sportvereins, der Kinder und Jugendliche hat
  • ist ein Instrument der Personalentwicklung und sichert qualifizierten (ehrenamtlichen) Nachwuchs (z.B. Sportassistenten, junge Vereinsvorstände etc.)
  • stärkt die Attraktivität des Vereins zur Gewinnung neuer Mitglieder und für ein positives Image durch ansprechende und zielgruppengerechte Öffentlichkeitsarbeit
  • ermöglicht weitere finanzielle Fördermittel für attraktive Angebote der Kinder- und Jugendarbeit (z.B. über die Landessportjugend).

Wie kann „Allgemeine Jugendarbeit“ im Pferdesport aussehen?

  • Jugendsprecherarbeit
  • Unterstützung der Jugendwarte in den Vereinen
  • Gründung von Juniorteams auf Landesverbandsebene
  • spezifische Qualifizierungen für die Jugendarbeit im Pferdesport (Jugendleiterausbildung)
  • Begegnungen mit anderen europäischen Gruppen, Partnervereinen im Ausland
  • Kooperation mit sozialen Verbänden und anderen Trägern der Jugendarbeit
  • Gemeinschaftsangebote mit anderen Sportvereinen
  • Nachmittagsbetreuung in Kooperation mit Schulen, Projekte rund um das Thema „Schulsport“
  • Ferienfreizeiten
  • Tagesausflüge
  • Projektplanung wie beispielsweise Organisation und Durchführung von Reitertagen, Hufeisen- und Basispass-Prüfungen, Allround-Wettbewerbe, Trail-Parcours, Reiterspiele, Einflecht-Wettbewerbe, Steckenpferd-Quadrille, Schnitzeljagd, Schulpferde-Cup etc.
  • Grillabende, Feten
  • usw.

Geschäftszeiten

Aufgrund der aktuellen Lage bleibt unsere Geschäftsstelle bis auf Weiteres für Besuche geschlossen. Wir sind telefonisch erreichbar und stehen per Mail zur Verfügung.

Mo.-Do. 08:00 - 14:00 Uhr
Fr. 08:00 - 13:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.
Käthe-Kollwitz-Platz 2
01468 Moritzburg

Tel: +49(0)35207 - 896 10
Fax: +49(0)35207 - 896 12
E-Mail