Ausreiten & Pferdeführerschein

Raus aus der Reithalle, ab in die Natur. Damit sich erhoffte Wünsche erfüllen und entspannte, sichere Ausritte wahr werden, will das Ausreiten gelernt werden.

Neben den klassischen Reitabzeichen eigenen sich dafür die eigenes auf das Ausreiten ausgerichteten Geländeabzeichen, speziell der Pferdeführerschein Reiten, der ab 2020 den Reitpass abgelöst hat. In den vorbreitendenden Lehrgängen werden die Grundlagen für das sichere und umweltgerechte Reiten im Wald und in der freien Landschaft vermittelt und geübt. Wer möchte, kann sich der abschließenden Prüfung stellen.

Angeboten werden die entsprechenden Lehrgänge von den Pferdesportvereinen und Mitgliedsbetrieben im Landesverband Pferdesport Sachsen und von der Landesreit- und Fahrschule in Moritzburg.

FN-Poster “Fairness beim Ausritt”
PDF-Datei als Download

12 Gebote für das Reiten und Fahren im Gelände
PDF-Datei als Download

Pferdeführerschein Umgang und Pferdeführerschein Reiten

Die Pferdeführerscheine sind maßgeschneidert für Menschen, die mit ihrem Pferd nicht nur auf einer Anlage, sondern auch im Gelände unterwegs sind. Ausreiten bringt es oft mit sich, dass man mit dem Pferd Straßen nutzen muss und damit zum Verkehrsteilnehmer wird. Das stellt besondere Anforderungen an Mensch und Pferd. Wer ab 2020 seine Alltagstauglichkeit und Kompetenz im Umgang mit Pferden oder als Reiter verbessern oder mit einer Qualifikation nachweisen möchte, für den ist der Pferdeführerschein Umgang oder der Pferdeführerschein Reiten das passende Angebot.

Pferdeführerschein Umgang

Der Pferdeführerschein Umgang ist ein Kompetenznachweis für richtigen und artgerechten Umgang mit dem Pferd. Nicht nur für Reiter, sondern auch für alle anderen Personen, die mit Pferden umgehen (z. B. Eltern reitender Kinder), ist der Pferdeführerschein Umgang eine große Hilfe. Hier werden die Verhaltensweisen und Bedürfnisse der Pferde erläutert und die Teilnehmer lernen, diese zu verstehen und entsprechend darauf zu reagieren. Weiterhin deckt dieser Pferdeführerschein die Themenfelder Haltung, Fütterung und Gesundheit ab. Die praktischen Übungen zum Führen auf Reitanlagen und in Situationen aus dem öffentlichen Raum ergänzen die Theorie. Es geht also um Grundlagen, die jeder Reiter, Pferdebesitzer und Pferdefreund beherrschen sollte.

Der Pferdeführerschein Umgang ist ab dem 01.01.2020, anstelle des Basispass Pferdekunde, die Voraussetzung für Abzeichenprüfungen ab Klasse 5 (beim Westernreiten ab Klasse 4).

Pferdeführerschein Reiten

Der Pferdeführerschein Reiten ist der Kompetenznachweis für sicheres Reiten bzw. Ausreiten. Er richtet sich an alle, die reiten – egal, ob als Sport- oder Freizeitbeschäftigung. Die Teilnehmer erlernen hier das Einmaleins des Reitens: Von den Ethischen Grundsätzen und Grundlagen zur Pferdegesundheit über das Vorbereiten des Pferdes zum Reiten (insbesondere Ausreiten) und den richtigen Sitz bis hin zu Verhaltensregeln beim Ausreiten, Erster Hilfe und angemessenem Umgang mit Umwelt und Natur werden alle Bereiche abgedeckt. Der Pferdeführerschein Reiten gilt als Kompetenznachweis für das sichere Reiten und Ausreiten. Er ist vor allem für Reiter interessant, die gerne mit ihrem Pferd ins Gelände gehen.

Wer den Pferdeführerschein Reiten absolvieren möchte, muss mindestens 10 Jahre alt sein, eine gewisse Grunderfahrung im Umgang mit dem Pferd besitzen sowie reiterliche Grundfertigkeiten und Erfahrungen, um ein Pferd in allen Grundgangarten vorstellen zu können. Außerdem ist der Besitz des Pferdeführerscheins Umgang (vor in Kraft treten der APO 2020 der Basispass Pferdekunde) eine Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung zum Pferdeführerschein Reiten.

Flyer – Pferdeführerschein
PDF-Datei als Download

Verhalten im Gelände

Rücksicht auf andere nehmen – ein solches Verhalten ist im Leben schlichtweg immer angebracht. Reiter, die sich in der Natur an gewisse Regeln halten, kommen auch bei Spaziergängern, Landwirten und Jägern gut an und brauchen keinen Ärger befürchten. Wer beim Ausritt zum Beispiel auf Spaziergänger, Jogger, Pilzesammler oder Jäger trifft, pariert selbstverständlich sein Pferd zum Schritt durch. Ist man mit der Gruppe unterwegs, ordnen man sich hintereinander ein und räumt den Fußgängern genügend Platz ein. Viele Menschen haben Angst vor Pferden und fühlen sich bedrängt, wenn man im Trab nahe an ihnen vorbereiten würde. Ein freundliches Grüßen und ein kurzer Schnack lassen Reiter gleich in einem sympathischen Licht stehen – und nicht als jemand, der vom „Hohen Ross“ auf die Fußgänger herniederblickt. Das FN-Poster „Fairness beim Ausritt“ ist bietet eine tolle Handreichung der wichtigsten Punkte, die es beim Ausreiten zu beachten gilt.

Auch die in den 12 Geboten für das Reiten und Fahren im Gelände sind Empfehlungen zusammengestellt, an die sich Reiter.

Geschäftszeiten

Aufgrund der aktuellen Lage bleibt unsere Geschäftsstelle bis auf Weiteres für Besuche geschlossen. Wir sind telefonisch erreichbar und stehen per Mail zur Verfügung.

Mo.-Do. 08:00 - 14:00 Uhr
Fr. 08:00 - 13:00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Kontakt

Landesverband Pferdesport Sachsen e.V.
Käthe-Kollwitz-Platz 2
01468 Moritzburg

Tel: +49(0)35207 - 896 10
Fax: +49(0)35207 - 896 12
E-Mail