Ein großes deutsches Aufgebot, mehr als 50 deutsche Reiter, startete beim “Oktober-Festival” der Vielseitigkeitsreiter im polnische Strzegom vom 8. bis 11. Oktober. Unter ihnen auch einige sächsische Reiterinnen mit ihren Pferden und Ponys.

Im Nationenpreis CCIOP2-L trug Pita Schmid (SV Langenstriegis Grün-Weiß e.V.) im Sattel ihrer Ponystute Sietlands Catrina an diesem Wochenende maßgeblich zur Bronzemedaille des deutschen Ponyteams bei.  In der Einzelwertung des CCIOP2-L erritten die beiden Rang 12. Dabei flogen die beiden im Gelände geradezu dahin und beendeten dieses ohne Hindernis- und Zeitfehler auf Platz zwei.

Im CCI3*-S  ging Sophie Marie-Schulze aus Cavertitz mit Quintus an den Start und erritt Platz 23.  Ebenfalls Teilnehmer der 3*-Prüfung waren Linda Stiefelmeyer aus Neu Krauscha mit  ihrem Santiago. Leider konnte das Paar den Springparcours nach zwei Verweigerungen nicht beenden und durfte somit nicht ins Gelände starten.

Im CCI1*-Intro konnte Linda Stiefelmeyer mit ihrem Nachwuchspferd Limba den siebenten Platz belegen.

Im CNC 100, einer nationalen Prüfung, beendete Lindas Vereinskollegin Franziska Scheffler mit Jelonek-WM mit ihrem Dressurergebnis die Prüfung auf Platz 15.