Mit großem Aufgebot war Landestrainer Manfred Kröber vom 23. bis 25. Juli bei der U25 Jugend-Spring-Trophy “Turnier der Vorbilder” in Neustadt/Dosse am Start. Aus nahezu ganz Deutschland waren Reiter für die verschiedenen Touren von den Ponys bis zu U25 angereist. Für die sächsischen Starter gab es zahlreiche Schleifen, leider fehlte einigen die Konstanz über drei Tage, um auch in den Tourwertungen ganz vorn mit zu sein. In den Mannschaftsspringen hatte der Landestrainer die Qual der Wahl die richtigen Reiter für die Mannschaften zu benennen.

Die Ponytour begann mit einen Sieg von Fabienne Bender mit Baileys. Leider ging ihr zum Schluß etwas die Luft aus, in der letzten Wertungsprüfung fiel sie auf den 4. Platz dieser Tour zurück. Auf den Plätzen 7 und 8 kamen Teresa Häsler mit Berkzicht Rob und Nora Staroszyk mit Chino. Im Mannschaftsspringen belegten diese drei ohne Streichresultat den 2. Platz von drei Mannschaften.

In der U18 Tour mit über 60 Startern glänzte Marie Emilie Schmelzle mit C’est Mary Lou auf Platz 3. 18. wurde hier Antonia Häsler mit Giulia, 23. Fabienne Bender mit Carlo. Im Mannschaftsspringen wurde Platz 6 von 7 Teams belegt.

Auch in der mittleren Tour U21 standen über 60 Namen in der Startliste. Nach 2 Springen lag Antonia Häsler noch auf den Plätzen 2 und 9. Diese gute Ausgangsposition konnte sie in der 3. Wertung leider nicht verteidigen, sie wurde mit Colorado 7. und mit Lainy-Loy 11. Auf den Plätzen 22, 23 und 24 kamen Theres Ranft mit Rassina-M, Sven Ebert mit Quantify und Svenja Katharina Arndt mit Fair-Dream. Im Mannschaftsspringen wurde Sachsen 5. von 7 Mannschaften.

In der Großen Tour U25 mit 2 S*-Springen standen über 50 Reiter in den Startlisten. Für die besten Gesamtplatzierungen sorgten hier Marvin Jüngel mit Jolie Lafee als 9. sowie Luise Bayer mit Relaxa und Lorena als 12. und 15. Im Mannschaftsspringen Kl. S wurde Platz 7 belegt.